Aktuelles

  • „Diese Unterstützung ist genial!“ – „Hilf-Mit!“ un­ter­stützt in der Co­ro­na-Kri­se die Ta­feln im Saar­land mit 25.000 Eu­ro.
    Mit Le­bens­mit­teln ver­sor­gen die Ta­feln im Saar­land be­dürf­ti­ge Men­schen.
    Die­se wich­ti­ge Ar­beit hat Hilf-Mit! mit 25 000 Eu­ro un­ter­stützt.
     Fo­to: Ro­land Weih­rauch/dpa

    „Ar­me Men­schen lei­den in Kri­sen mehr und le­ben in ei­nem grö­ße­ren Ri­si­ko, in sol­chen Zei­ten noch tie­fer zu sin­ken.“ Die­se Zi­tat stammt aus ei­nem ak­tu­el­len Be­richt des Ak­ti­ons­krei­ses Kin­der­geld und So­zi­al­hil­fe Saar (AKKS), ei­nem Zu­sam­men­schluss von So­zi­al­be­ra­tungs­stel­len im Saar­land.

    Ar­mut in Zei­ten der Co­ro­na-Kri­se hat­te schnell auch Kü­che und Kühl­schrank er­reicht. Mit der Schlie­ßung von Schu­len, Ki­tas und so­zia­len Ein­rich­tun­gen war das kos­ten­lo­se Mit­tag­es­sen für Kin­der aus be­dürf­ti­gen Fa­mi­li­en weg­ge­fal­len. Ta­feln muss­ten zum Teil zu­nächst schlie­ßen oder konn­ten nur ein­ge­schränkt ar­bei­ten. Nicht we­ni­ge Men­schen ha­ben ih­ren Job ver­lo­ren, kön­nen nichts mehr da­zu ver­die­nen. Da wur­de bei ei­ni­gen so­gar das Geld für Le­bens­mit­tel knapp.

    So ha­ben den SZ-Wohl­tä­tig­keits­ver­ein „Hilf-Mit!“ in der Co­ro­na-Kri­se ver­stärkt An­fra­gen und Bit­ten um Le­bens­mit­tel-Gut­schei­ne und Un­ter­stüt­zung beim Le­bens­mit­tel-Kauf er­reicht. Hilf-Mit! hat es sich zur Auf­ga­be ge­macht, in Not ge­ra­te­ne­nen Saar­län­dern zu hel­fen. Da war es für den Vor­stand klar zu hel­fen.

    Eben­so war klar, dass es da­für re­nom­mier­te Part­ner braucht. Die hat Hilf-Mit! bei den saar­län­di­schen Ta­feln ge­fun­den. 25 000 Eu­ro hat der ge­mein­nüt­zi­ge Ver­ein den Ta­feln zur Ver­fü­gung ge­stellt. Die die­ses Geld für den Kauf von Grund­nah­rungs­mit­teln oder für Le­bens­mit­tel-Gut­schei­ne ver­wen­det ha­ben und so Be­dürf­ti­gen im gan­zen Land hel­fen konn­ten und kön­nen. Die Spen­den­hö­he je Ta­fel rich­te­te sich nach der Zahl der Haus­hal­te, die die­se be­treut. Im gan­zen Saar­land sind dies nach An­ga­ben der Ta­feln rund 4850. Wo­bei ein Haus­halt im Schnitt zwi­schen drei und fünf Per­so­nen um­fasst.

    Die Ta­feln freu­en sich über die Un­ter­stüt­zung von Hilf-Mit!. Bei drei Trä­gern hat die SZ bei­spiel­haft nach­ge­fragt. „Die Ak­ti­on von Hilf-Mit! kommt zum rich­ti­gen Zeit­punkt“, be­tont Frank Ket­tern, Di­rek­tor des Ca­ri­tas­ver­ban­des Saar-Hoch­wald. Der Ca­ri­tas­ver­band un­ter­hält die Ta­feln in Dil­lin­gen, Le­bach, Saar­lou­is und Wa­dern/Los­heim. „Die Not ist groß. Und sie ist in den ver­gan­ge­nen Wo­chen ge­wach­sen. Wir sind froh über je­den Cent, den wir be­kom­men.“ Der Ca­ri­tas­ver­band Saar-Hoch­wald hat Ein­kaufs-Gut­schei­ne im Wert von je­weils 25 Eu­ro von den Spen­den­gel­dern ge­kauft. Die­se Gut­schei­ne, die nur zum Kauf von Le­bens­mit­teln und Dro­ge­rie-Ar­ti­keln ver­wen­det wer­den dür­fen, ge­ben die vier Ta­feln an die Be­dürf­ti­gen aus. „Ei­ne Su­per-Ak­ti­on“, sagt Ket­tern. „Dan­ke an Hilf-Mit!“

    „Die­se Un­ter­stüt­zung ist ge­ni­al. Wir sind sehr dank­bar“, freut sich Alex­an­dra Mo­ser, die zwei­te Vor­sit­zen­de der Ta­fel Saar­brü­cken, die von ei­nem ge­mein­nüt­zi­gen Ver­ein ge­tra­gen wird: „Die Spen­de kam uns su­per ent­ge­gen, sie kam zum rich­ti­gen Zeit­punkt.“ Die Ta­fel Saar­brü­cken gibt kei­ne Le­bens­mit­tel-Gut­schei­ne aus, son­dern hat halt­ba­re Nah­rungs­mit­tel ge­kauft. Da­zu zäh­len Mehl, Zu­cker, Nu­deln, Reis und Öl. Die­se wer­den nach und nach an die Ta­fel­kun­den ver­teilt. Mo­ser: „Dan­ke für die tol­le Un­ter­stüt­zung, das kommt su­per an.“

    „Für uns ist das ei­ne Su­per-Sa­che“, freut sich auch Wolf­gang Schön­ber­ger, zu­stän­di­ger Ab­tei­lungs­lei­ter des Dia­ko­ni­schen Wer­kes an der Saar. Das Dia­ko­ni­sche Werk be­treut die Ta­feln in Il­lin­gen und Völk­lin­gen. Für die bei­den Ta­feln ha­be man Grund­nah­rungs­mit­tel zu­ge­kauft. „Wir sind sehr froh, dass Hilf-Mit! uns in die­ser schwie­ri­gen La­ge hel­fen kann“, sagt Schön­ber­ger.

    Die­ses Lob freut Chris­ti­an Er­horn, kauf­män­ni­scher Ge­schäfts­füh­rer der SZ und eh­ren­amt­li­cher Vor­sit­zen­der von Hilf-Mit! Er be­tont: „Das Co­ro­na-Vi­rus führt zu – lei­der zwin­gend not­wen­di­gen – Ein­schrän­kun­gen un­se­res Le­bens und un­se­res All­tags. Das be­deu­tet ins­be­son­de­re bei den Men­schen, die un­se­rer Hil­fe schon im­mer be­durf­ten, ei­ne schlech­te­re Ver­sor­gung mit Le­bens­mit­teln, ei­ne schlech­te­re Er­reich­bar­keit der für die­se Men­schen so wich­ti­gen Ein­rich­tun­gen und schlicht­weg auch zu we­ni­ger so­zia­len Kon­tak­te.“ Und wei­ter: „Die saar­län­di­schen Ta­feln mit ih­ren en­ga­gier­ten Hel­fern spie­len für die­se Men­schen nun ei­ne noch wich­ti­ge­re Rol­le. Des­halb hat sich Hilf-Mit! als Ver­ein der Saar­brü­cker Zei­tung ent­schie­den, die Ta­feln des Saar­lan­des re­gio­nal ge­zielt mit 25 000 Eu­ro zu un­ter­stüt­zen.“

    Hilf-Mit! ist laut Er­horn seit über 40 Jah­ren im Saar­land ak­tiv und hilft Saar­län­dern und de­ren Fa­mi­li­en, wel­che durch un­ter­schied­lichs­te Ur­sa­chen in Not ge­ra­ten sind, un­ter­stützt aber auch Wohl­tä­tig­keits-Or­ga­ni­sa­tio­nen. „Seit 25 Jah­ren sind wir nun­mehr als Ver­ein or­ga­ni­siert und woll­ten dies in die­sem Jahr ge­büh­rend fei­ern. Aber auch uns hat Co­ro­na ei­nen Strich durch die Rech­nung ge­macht, wir wer­den des nach­ho­len“, ver­spricht der Vor­sit­zen­de.

    Seit Be­ste­hen hat Hilf-Mit! meh­re­re Mil­lio­nen Eu­ro ver­teilt und so vie­len Men­schen ge­hol­fen, den All­tag auch un­ter schwie­ri­gen Be­din­gun­gen bes­ser zu be­wäl­ti­gen, aber es auch Wohl­tä­tig­keits-Or­ga­ni­sa­tio­nen er­mög­licht, durch Schwer­punkt­in­ves­ti­tio­nen wich­ti­ge Pro­jek­te zu in­iti­ie­ren und zu ge­stal­ten.

    Von Volker Fuchs

  • 1000-Euro-Spende für „Hilf-Mit!“ von Globus Losheim

    Globus Geschäftsleiter Kay Klein (Mitte) und Werbeleiter Kai Seiwert überreichen einen Scheck über 1000 Euro für die „Hilf-mit!“-Aktion an SZ-Redakeurin Margit Stark. FOTO: WERNER KREWER

    Eine Spende über 1000 Euro nahm SZ-Redakteurin Margit Stark für die SZ-Benefizaktion „Hilf-Mit!“ vor Kurzem im „Bistro SeeGarten“ in Losheim entgegen. Die Spende kam vom Globus Losheim und resultierte aus einem Teil der Erlöse der Weihnachtstombola, die der Einkaufsmarkt jedes Jahr in der Adventszeit organisiert. Traditionell geht ein Teil der Spenden an die SZ-Benefizaktion „Hilf-Mit!“. In nur 18 Tagen seien 40 000 Lose verkauft worden, teilte Globus mit. Geschäftsleiter Kay Klein und Werbeleiter Kai Seiwert betonten, dass über die Tombola-Aktion 17 000 Euro zusammengekommen seien. Die saarländische Gesundheitsministerin Monika Bachmann legte noch 1000 Euro obendrauf, sodass insgesamt 18 000 Euro an verschiedene wohltätige und gemeinnützige Initiativen und Einrichtungen aus der Region verteilt wurden.

  • „Hilf-Mit!“ erhält 1.147 Euro aus Spenden der Edelsteinbörsen 2018 und 2019 der Stadt St. Ingbert

    Sie freuten sich über die Spende aus der Börse „Edle Steine“ (von links). Andrea Kihm (Stadt St. Ingbert), SZ-Redakteur Manfred Schetting, Oberbürgermeister Ulli Meyer,
    Susanne Wachs (SR) und Marika Flierl (Stadt St. Ingbert).

    Gleich doppelt bedacht hat die Stadt St. Ingbert jetzt die Aktionen „Hilf-Mit!“ der Saarbrücker Zeitung und „Herzenssache“ des Saarländischen Rundfunks. Weil die Verwaltung der Mittelstadt im Vorjahr keinen passenden Termin gefunden hatte, übergaben im Rathaus Oberbürgermeister Ulli Meyer und Vertreter der städtischen Kultur-Abteilung den beiden Wohltätigkeits-Aktionen Schecks über 1147 Euro – jeweils die Spenden aus den beiden Edelsteinbörsen in den Jahren 2018 und 2019. Während der Mineralien-, Fossilien-, Schmuck- und Edelsteinbörse „Edle Steine“ in der St. Ingberter Stadthalle wurden Tombolas veranstaltet, deren glänzenden Preise die Aussteller stifteten und deren Losverkauf dem wohltätigen Zweck zu Gute kommt. Die Börse „Edle Steine“ ist bereits seit 35 Jahren alljährlicher Bestandteil des St. Ingberter Kulturprogramms und so lange auch schon treuer Spender für die Aktion „Hilf-Mit!“. (schet) 

    Foto: Giusi Faragone/Stadt St. Ingbert

  • 1.400 € für „Hilf-Mit!“

    Runder Geburtstag einer rundum tollen Spendenaktion: Zum 20. Mal gab es in der zurückliegenden Vorweihnachtszeit den „Sternenzauber XXL“. Das ist eine Erfindung des Elektromarkts „Euronics XXL“ in Lebach, von der alljährlich sowohl die zehn Kindergärten der Stadt Lebach als auch die Aktion „Hilf-Mit!“ der Saarbrücker Zeitung profitieren. Herzstück ist eine Tombola mit Preisen im Gesamtwert von über 10 000 Euro. Während Kindergartenkinder an den Adventssamstagen sehenswerte Aufführungen bieten, werden aber auch andere schöne Dinge verkauft. 15 400 Euro waren 2019 der Erlös, also je 1400 für alle Kindertagesstätten und für „Hilf-Mit!“. Ein herzliches „Dankeschön“ sagte dafür der zweite Hilf-Mit!-Vorsitzende Mathias Winters (vorne rechts), der hier den Scheck von Euronics-Geschäftsführerin Marion Wilhelm bekommt. Insgesamt sind übrigens jetzt über 280 000 Euro beim Sternenzauber XXL zusammengekommen, was alle Betteiligten und Empfänger der Spenden sichtlich freut.

    red/Foto: Andreas Engel

  • Landesinnung für Elektrohandwerke spendet 1000 Euro
    SZ-Redakteur Martin Rolshausen erhält von Günter Bartruff (l.), von der Landesinnung im Elektrohandwerk einen Scheck über 1000 Euro für die SZ-Aktion „Hilf-Mit!“ am Mittwoch (08.01.2020) in Saarbrücken. Foto: Becker&Bredel

    Jedes Jahr sammelt die Landesinnung der Elektrohandwerke für die Aktion „Hilf Mit!“ der Saarbrücker Zeitung. Auch 2019 sind dabei wieder 1000 Euro zusammengekommen. Landesinnungsmeister Günter Bartruff übergab den Spendenscheck nun an den stellvertretenden Leiter der SZ-Regionalredaktion Mitte, Martin Rolshausen.  ols