„Diese Unterstützung ist genial!“ – „Hilf-Mit!“ un­ter­stützt in der Co­ro­na-Kri­se die Ta­feln im Saar­land mit 25.000 Eu­ro.

Mit Le­bens­mit­teln ver­sor­gen die Ta­feln im Saar­land be­dürf­ti­ge Men­schen.
Die­se wich­ti­ge Ar­beit hat Hilf-Mit! mit 25 000 Eu­ro un­ter­stützt.
 Fo­to: Ro­land Weih­rauch/dpa

„Ar­me Men­schen lei­den in Kri­sen mehr und le­ben in ei­nem grö­ße­ren Ri­si­ko, in sol­chen Zei­ten noch tie­fer zu sin­ken.“ Die­se Zi­tat stammt aus ei­nem ak­tu­el­len Be­richt des Ak­ti­ons­krei­ses Kin­der­geld und So­zi­al­hil­fe Saar (AKKS), ei­nem Zu­sam­men­schluss von So­zi­al­be­ra­tungs­stel­len im Saar­land.

Ar­mut in Zei­ten der Co­ro­na-Kri­se hat­te schnell auch Kü­che und Kühl­schrank er­reicht. Mit der Schlie­ßung von Schu­len, Ki­tas und so­zia­len Ein­rich­tun­gen war das kos­ten­lo­se Mit­tag­es­sen für Kin­der aus be­dürf­ti­gen Fa­mi­li­en weg­ge­fal­len. Ta­feln muss­ten zum Teil zu­nächst schlie­ßen oder konn­ten nur ein­ge­schränkt ar­bei­ten. Nicht we­ni­ge Men­schen ha­ben ih­ren Job ver­lo­ren, kön­nen nichts mehr da­zu ver­die­nen. Da wur­de bei ei­ni­gen so­gar das Geld für Le­bens­mit­tel knapp.

So ha­ben den SZ-Wohl­tä­tig­keits­ver­ein „Hilf-Mit!“ in der Co­ro­na-Kri­se ver­stärkt An­fra­gen und Bit­ten um Le­bens­mit­tel-Gut­schei­ne und Un­ter­stüt­zung beim Le­bens­mit­tel-Kauf er­reicht. Hilf-Mit! hat es sich zur Auf­ga­be ge­macht, in Not ge­ra­te­ne­nen Saar­län­dern zu hel­fen. Da war es für den Vor­stand klar zu hel­fen.

Eben­so war klar, dass es da­für re­nom­mier­te Part­ner braucht. Die hat Hilf-Mit! bei den saar­län­di­schen Ta­feln ge­fun­den. 25 000 Eu­ro hat der ge­mein­nüt­zi­ge Ver­ein den Ta­feln zur Ver­fü­gung ge­stellt. Die die­ses Geld für den Kauf von Grund­nah­rungs­mit­teln oder für Le­bens­mit­tel-Gut­schei­ne ver­wen­det ha­ben und so Be­dürf­ti­gen im gan­zen Land hel­fen konn­ten und kön­nen. Die Spen­den­hö­he je Ta­fel rich­te­te sich nach der Zahl der Haus­hal­te, die die­se be­treut. Im gan­zen Saar­land sind dies nach An­ga­ben der Ta­feln rund 4850. Wo­bei ein Haus­halt im Schnitt zwi­schen drei und fünf Per­so­nen um­fasst.

Die Ta­feln freu­en sich über die Un­ter­stüt­zung von Hilf-Mit!. Bei drei Trä­gern hat die SZ bei­spiel­haft nach­ge­fragt. „Die Ak­ti­on von Hilf-Mit! kommt zum rich­ti­gen Zeit­punkt“, be­tont Frank Ket­tern, Di­rek­tor des Ca­ri­tas­ver­ban­des Saar-Hoch­wald. Der Ca­ri­tas­ver­band un­ter­hält die Ta­feln in Dil­lin­gen, Le­bach, Saar­lou­is und Wa­dern/Los­heim. „Die Not ist groß. Und sie ist in den ver­gan­ge­nen Wo­chen ge­wach­sen. Wir sind froh über je­den Cent, den wir be­kom­men.“ Der Ca­ri­tas­ver­band Saar-Hoch­wald hat Ein­kaufs-Gut­schei­ne im Wert von je­weils 25 Eu­ro von den Spen­den­gel­dern ge­kauft. Die­se Gut­schei­ne, die nur zum Kauf von Le­bens­mit­teln und Dro­ge­rie-Ar­ti­keln ver­wen­det wer­den dür­fen, ge­ben die vier Ta­feln an die Be­dürf­ti­gen aus. „Ei­ne Su­per-Ak­ti­on“, sagt Ket­tern. „Dan­ke an Hilf-Mit!“

„Die­se Un­ter­stüt­zung ist ge­ni­al. Wir sind sehr dank­bar“, freut sich Alex­an­dra Mo­ser, die zwei­te Vor­sit­zen­de der Ta­fel Saar­brü­cken, die von ei­nem ge­mein­nüt­zi­gen Ver­ein ge­tra­gen wird: „Die Spen­de kam uns su­per ent­ge­gen, sie kam zum rich­ti­gen Zeit­punkt.“ Die Ta­fel Saar­brü­cken gibt kei­ne Le­bens­mit­tel-Gut­schei­ne aus, son­dern hat halt­ba­re Nah­rungs­mit­tel ge­kauft. Da­zu zäh­len Mehl, Zu­cker, Nu­deln, Reis und Öl. Die­se wer­den nach und nach an die Ta­fel­kun­den ver­teilt. Mo­ser: „Dan­ke für die tol­le Un­ter­stüt­zung, das kommt su­per an.“

„Für uns ist das ei­ne Su­per-Sa­che“, freut sich auch Wolf­gang Schön­ber­ger, zu­stän­di­ger Ab­tei­lungs­lei­ter des Dia­ko­ni­schen Wer­kes an der Saar. Das Dia­ko­ni­sche Werk be­treut die Ta­feln in Il­lin­gen und Völk­lin­gen. Für die bei­den Ta­feln ha­be man Grund­nah­rungs­mit­tel zu­ge­kauft. „Wir sind sehr froh, dass Hilf-Mit! uns in die­ser schwie­ri­gen La­ge hel­fen kann“, sagt Schön­ber­ger.

Die­ses Lob freut Chris­ti­an Er­horn, kauf­män­ni­scher Ge­schäfts­füh­rer der SZ und eh­ren­amt­li­cher Vor­sit­zen­der von Hilf-Mit! Er be­tont: „Das Co­ro­na-Vi­rus führt zu – lei­der zwin­gend not­wen­di­gen – Ein­schrän­kun­gen un­se­res Le­bens und un­se­res All­tags. Das be­deu­tet ins­be­son­de­re bei den Men­schen, die un­se­rer Hil­fe schon im­mer be­durf­ten, ei­ne schlech­te­re Ver­sor­gung mit Le­bens­mit­teln, ei­ne schlech­te­re Er­reich­bar­keit der für die­se Men­schen so wich­ti­gen Ein­rich­tun­gen und schlicht­weg auch zu we­ni­ger so­zia­len Kon­tak­te.“ Und wei­ter: „Die saar­län­di­schen Ta­feln mit ih­ren en­ga­gier­ten Hel­fern spie­len für die­se Men­schen nun ei­ne noch wich­ti­ge­re Rol­le. Des­halb hat sich Hilf-Mit! als Ver­ein der Saar­brü­cker Zei­tung ent­schie­den, die Ta­feln des Saar­lan­des re­gio­nal ge­zielt mit 25 000 Eu­ro zu un­ter­stüt­zen.“

Hilf-Mit! ist laut Er­horn seit über 40 Jah­ren im Saar­land ak­tiv und hilft Saar­län­dern und de­ren Fa­mi­li­en, wel­che durch un­ter­schied­lichs­te Ur­sa­chen in Not ge­ra­ten sind, un­ter­stützt aber auch Wohl­tä­tig­keits-Or­ga­ni­sa­tio­nen. „Seit 25 Jah­ren sind wir nun­mehr als Ver­ein or­ga­ni­siert und woll­ten dies in die­sem Jahr ge­büh­rend fei­ern. Aber auch uns hat Co­ro­na ei­nen Strich durch die Rech­nung ge­macht, wir wer­den des nach­ho­len“, ver­spricht der Vor­sit­zen­de.

Seit Be­ste­hen hat Hilf-Mit! meh­re­re Mil­lio­nen Eu­ro ver­teilt und so vie­len Men­schen ge­hol­fen, den All­tag auch un­ter schwie­ri­gen Be­din­gun­gen bes­ser zu be­wäl­ti­gen, aber es auch Wohl­tä­tig­keits-Or­ga­ni­sa­tio­nen er­mög­licht, durch Schwer­punkt­in­ves­ti­tio­nen wich­ti­ge Pro­jek­te zu in­iti­ie­ren und zu ge­stal­ten.

Von Volker Fuchs

„Diese Unterstützung ist genial!“ – „Hilf-Mit!“ un­ter­stützt in der Co­ro­na-Kri­se die Ta­feln im Saar­land mit 25.000 Eu­ro.